WDR-Wandertage 2008

Über die Höhen im Paderborner Land

3. Etappe - Leiberger Wald


WDR-Wandertage - 2008 > 3. Etappe Leiberger Wald


Spanckenhof Golmeketal Historische Kleidung

Die dritte Etappe führte am 26.06.2008 durch den Leiberger Wald bei Bad Wünnenberg. Pünktlich um 9.00 Uhr startete die Wandergruppe vom Spanckenhof, gelegen in der Unterstadt von Bad Wünnenberg. Zunächst ging es durch das Nollenholz, vorbei an der Kirchstätte Andepen Richtung Leiberger Forsthaus. Ab hier führte der Weg jetzt stetig bergauf durch das schöne Faulengrundbachtal zum Sandberg hinauf.

In der Nähe des Pestfriedhofs wurde dann die Rast eingelegt. Während die meisten Wanderer sich bei kostenlosen Brötchen und Mineralwasser von Bad Meinberger stärkten, nutzten einige Wanderer die Möglichkeit zu einem Abstecher zum nur 100 Meter entfernt liegenden Pestfriedhof. Hier wurden im Jahr 1635 die 400 Pesttoten von Leiberg begraben – nur 7 Einwohner überlebten den "Schwarzen Tod".

Nach der Pause ging es über die Hochebene und das Golmeketal wieder zurück in Richtung der Oberstadt von Bad Wünnenberg. Wer wollte, konnte den geöffneten Wehrturm besteigen und einen Blick auf Bad Wünnenberg werfen. Auf dem weiteren Weg lag auch noch der historische Speicher mit Destille. Hier konnte man selbstgebrannten Obstbrand probieren, welcher von Damen in historischen Gewändern serviert wurde. Die Wanderung endete dort, wo sie begonnen hatte: am Spanckenhof. Hier konnte man den Tag bei Kuchen und Bratwurst ausklingen lassen.


Siehe auch WDR Studio Bielefeld - Wandertage 2008 - 3. Etappe